Raststation für E-Bikes

Auch der (E-)Drahtesel braucht mal eine Auszeit. Am Alten Schloss in Gaildorf können E-Bikes ab sofort geladen werden. Bei Pannen wird ebenfall geholfen.

Türchen öffnen, Helm, Taschen und sonstiges Gepäck verstauen, einen eigenen, vierstelligen Zahlencode eingeben, Tür wieder schließen. Für E-Bikes und Pedelecs, die „Saft“ brauchen, stehen im Fach zwei Steckdosen zur Verfügung – die natürlich auch zum Laden von Smartphones genutzt werden dürfen. Diesen kostenfreien Dienst der „Velobox“ mit integriertem Stromanschluss bietet die EVG in Kooperation mit der Stadt allen Pedalisten, die das Alte Schloss in Gaildorf auf ihrer Tour passieren, ohne Anmeldung oder persönliche Registrierung. Während die Akkus der Räder versorgt werden, bietet sich für deren Fahrer eine Rast im nahen Schlosscafé, ein Spaziergang am Kocher oder natürlich ein Stadtrundgang an. Die drei Fächer sind mit einem PIN-Schloss gesichert und werden mit einem persönlichen Code aktiviert. Sie dürfen jeweils für vier Stunden genutzt werden. Danach öffnen sie sich wieder automatisch und stehen für alle Nutzer wieder zur Verfügung.

Erste Hilfe fürs Rad

Schließfach und Ladestation sind aber noch nicht alles, womit sich Gaildorf für die kommende Fahrrad- und Ausflugssaison rüstet: Nahebei befindet sich der brandneue Radservice-Punkt. Wer eine Schraube locker hat, frische Luft braucht oder seinen Sattel neu einstellen muss, findet hier das richtige Werkzeug. An der Service-Station können kleine Reparaturen oder ein kurzer Sicherheitscheck von jedem unkompliziert und schnell selbst durchgeführt werden – unabhängig von Öffnungszeiten oder Wochentag. An einer Haltevorrichtung kann das Fahrrad dafür aufgebockt werden.

Top-Wege für Freizeitradler

Tausende von Radlern, die den 332 Kilometer langen Kocher-Jagst-Radweg befahren, besuchen auf ihrer Tour Gaildorf. Der idyllische Rundkurs entlang der Zwillingsflüsse ist aber nur eine von mehreren reizvollen Optionen, die sich Freizeitradlern in und um die ehemalige Residenzstadt der Schenken von Limpurg anbietet. Der Stromberg-Murrtal-Radweg verläuft quer durchs Ländle von Karlsruhe nach Gaildorf und wird von malerischen Flusstälern, idyllischen Fachwerkstädten sowie dem Kloster Maulbronn und dem Limes gesäumt. Mal hoch, mal runter geht es über den insgesamt 117 Kilometer langen Radweg entlang der Idyllischen Straße im Schwäbischen Wald E-Bike-Fahrer stellen auf der Strecke gerne mal ihren Turbo an, während Pedalisten ohne Antrieb ihre Ausdauer und Kraft unter Beweis stellen. Ein Einstieg auf den Weg wird in Gaildorf, Mainhardt, Murrhardt oder Welzheim empfohlen.

Servicepaket fürs Städtle

Um den Radgästen die Durchfahrt und das Verweilen in Gaildorf angenehm zu gestalten, will die Stadt ihren Service kontinuierlich erweitern. Gelungene erste Schritte sind durch die Installa­tion der „Velobox“ und des Radservice-Punkts getan. Die Angebote für Radler, ob mit oder ohne „E“, sollen laut Bürgermeister Frank Zimmermann noch umfassender gestaltet werden. Denkbar sind etwa Informationstafeln mit Hinweisen zur Rad-Infrastruktur, beispielsweise mit Angaben, wo sich öffentliche Toiletten, Reparaturwerkstätten, E-Bike-Ladestationen, Gastronomie oder bestimmte Sehenswürdigkeiten befinden. Weitere Services können Trinkwasserspender, Rastplätze und E-Bike-Stellplätze sein – damit sich Radler in der Stadt rundum wohlfühlen.

Buntes Mobilitätsangebot

Gaildorf lässt sich in Sachen Elektromobilität und neue Verkehrsangebote nicht lumpen: Am Hallengelände stehen zwei Carsharing-Autos bereit, die neuen Stationen am Alten Schloss für E-Bikes und Pedelecs bieten einen Rundum-Service für Radtouristen und Anwohner, und der City-Flitzer und der Fahrdienst des Stadtseniorenrates helfen in den Teilorten, mobil und schnell in der Kernstadt Gaildorf zu sein.
Bürgermeister Frank Zimmermann ist es wichtig, dass alle Bürgerinnen und Bürger Gaildorfs moderne Mobilitätsbedingungen vorfinden – für ein hohes Maß an Lebensqualität und einen schonenden Umgang mit der Umwelt.

Infos und Kontakt

Zum Carsharing einfach hier klicken: www.teilauto-hall.de oder per Mail an:stadt@gaildorf.de

Kontakt Fahrdienst, Stadtseniorenrat: 07971 72333